Projekt Zeitbrücken sucht Zeitzeugen

Erstellt am 22.08.2021

Erzählen, was einmal war, das will das Projekt Zeitbrücken ermöglichen

Königsborns Geschichte ist lang und spannend, doch nur wenige wissen wirklich viel über unseren Stadtteil. Wir wollen Brücken in die Vergangenheit schlagen. Dafür gründeten wir das Projekt „Zeitbrücken“. Und welchen besseren Weg gäbe es, die Vergangenheit sichtbar zu machen, als mit Zeitzeugen zu sprechen und deren Erfahrungen zu teilen? Deshalb suchen wir nach Menschen, die die Zeit der Kohle, des Krieges und die Nachkriegszeit in Königsborn erlebt haben.

Unter dem Namen „Zeitbrücken“ produzieren wir Filme über bestimmte Aspekte der Königsborner Vergangenheit. Dort sollen Zeitzeugen zu Wort kommen, die beinahe vergessene Königsborner Geschichte miterlebt haben. Viele Bürgerinnen und Bürger, zugezogen und heimisch, aber besonders auch Schülerinnen und Schüler können so die Vergangenheit ihres Ortsteils erleben.

Kurort war Königsborn, an Salz und Kohle wuchs es. Durch Bombenkrieg, Kriegsgefangenschaft und Wiederaufbau ist es gegangen. Immer wieder erlebte Königsborn, wie Menschen herkamen und weggingen. All dies verschwindet immer weiter aus der kollektiven Erinnerung. Wenn Sie ihre Erfahrungen und Erinnerungen mit uns und zukünftigen Generationen teilen möchten, melden Sie sich.

Das Projekt wird durchgeführt vom Quartiersbüro Königsborn, weitere Beteiligte: Bernd Hillebrand, Alfred Buß, Tom Schneider

Kontakt:
Bernd Hillebrand email: Bernd.Hillebrandt@kk-ekvw.de
oder über das Gemeindebüro 02303 288 116

Gemeindebüro

Mozartstr. 18 - 20 - 59423 Unna
Andrea Rückstein
tel: 0 23 03 - 28 81 16
fax: 0 23 03 - 28 81 57
un-kg-koenigsborndontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

Spendenkonto

Unterstützen Sie Ihre Kirchengemeinde!

Konto der Ev. Kirchengemeinde
Unna-Königsborn
IBAN: DE40 350 601 90 2000 0350 10
BIC: GENODED1DKD